BOLAS = berufliche Orientierung Lizenz Ausbildung Sport

05.03.2019 | 08:30
Gesellschaft Kultur Sport Wirtschaft

Kurzbeschreibung des Projekts mit Zielgruppe*

Die Verbindung von Sprache, Sport und Berufsorientierung soll den Teilnehmenden eine Möglichkeit der Integration in Deutschland eröffnen. Dabei wirkt der wöchentlich stattfindende Sport fördernd auf die Sprachausbildung und bietet gleichzeitig ein kulturelles Element, das zu erkunden sich lohnt, weil in Deutschland Sport und Gesundheit sowie Sport und Gesellschaft eng zusammenhängen. Durch regelmäßigen Sport wird die Gesundheit nachweislich gestärkt. Ehrenamtliches Engagement im Sport ist in der Gesellschaft hoch angesehen und wirkt förderlich bei Auswahlverfahren in Bewerbungssituationen. BOLAS bietet den Teilnehmenden gute Deutschkenntnissse für Arbeit und Ausbildung, das B2-Zertifikat, berufliche Orientierung, einen Arbeits- und Ausbildungsplatz, einen Übungsleiter-C-Schein, eine Mitgliedschaft in einem Sportverein. Teilnehmen dürfen Arbeitssuchende mit Deutsch als Zweitsprache im arbeitsfähigen Alter, die gerne in einem Sportverein aktiv sein möchten und die einen Integrationskurs nach §43 des Aufenthaltgesetzes besucht haben und die 300 Unterrichtseinheiten Wiederholung besucht haben und die das Sprachniveau B1 erreicht haben oder die ein Zertifikat B2 haben, das älter als 6 Monate ist und die dann nach einer neuen Einstufung unter B2 liegen. Das Projekt wird über 9,5 Monate durchgeführt. Sport findet je nach Angebot nachmittags bzw. abends statt.

Durchführungsort(e) des Projekts*

Die Teilnehmenden kommen aus dem ganzen Kreis Warendorf. Durchgeführt wird das Projekt in Ahlen.

Erfolgsfaktoren des Projekts*

Integration durch Sport

Projektverantwortliche Institution*

Kreissportbund Warendorf e.V.