Erweiterung der Verkehrsinfrastruktur - Erweiterung des ÖPNV

"Das tägliche Pendeln ist ein Problem für das Ruhrgebiet. Die Verkehrsachsen sind regelmäßig verstopft und die Regionalzüge sind überfüllt.Es fehlen Möglichkeiten, um abseits der Hauptachsen per ÖPNV die Nachbarstädte zu erreichen. Es müssen zusätzliche Routen eingerichtet werden. Sei es nun durch einen überregional organisierten ÖPNV (z.B. Busverbindungen über mehrere Städte/Kreise hinweg), oder durch eine massive Investition in neue Infrastruktur des ÖPNV.  Die Einführung eines Hochbahnrings, der das Ruhrgebiet umschließt und mit einzelnen Querverbindungen in Maschen unterteilt und damit den Pendlerverkehr verbessert. Eine derartige Hochbahn würde weder die Straßen, noch die bereits ausgelasteten Schienen belasten und könnte auch schnelle Anbindungen der Randgebiete ermöglichen."

Der vorliegende Vorschlag wurde an folgende Themenforen weitergegeben:

13 Neue Mobilität

Weiterführende Informationen zu allen Themenforen finden Sie unter www.land.nrw/de/themenforen-der-ruhrkonferenz.

Alle Beiträge wurden redaktionell bearbeitet. Originalpassagen sind durch An- und Abführung kenntlich gemacht, Kürzungen durch (…).