Ridepooling fördern

"Das Ruhrgebiet sollte sich intensiv um die Förderung von Ridepooling / Mobility-as-a-service bemühen. Mit Diensten wie Moia*, die die Strecken zur Mitnahme mehrerer Passagiere zwischen individuellen Start- und Zielorten optimieren, wird man wesentlich mehr Menschen vom eigenen PKW weglocken. Dabei sollte das Ruhrgebiet von vornherein als zusammenhängende Region bewirtschaftet werden, um nicht denselben Fehler wieder zu machen, wie der fahrplangebundene ÖPNV, der an jeder Stadtgrenze Probleme verursacht. Langfristig kann das unzeitgemäße Konzept der fahrplan- und streckengebundenen Großfahrzeuge dann auf die Hauptstrecken in enger Taktung beschränkt werden, denn ein Großteil der individuellen Strecken, Nutzungszeiten und eine akzeptable Zeit von Tür zu Tür wird mit dem althergebrachten ÖPNV trotz aller Subventionen niemals erreichbar sein. Die Zukunft des Nahverkehrs liegt darin, mit kleinen und mittelgroßen Fahrzeugen Fahrten von Tür zu Tür zur von der Kundschaft gewünschten Zeit und mit kurzer Fahrzeit anzubieten, wobei jedes Fahrzeug nur eine Handvoll Personen gleichzeitig transportieren braucht. Noch müssen Menschen diese Fahrzeuge steuern, aber die Zeit wird kommen, wo Computer das tun. Bis dahin sollte das Ruhrgebiet die Zeit nutzen: Es gibt hier Unmengen Verkehr, und damit ein riesiges Potenzial für Verbesserungen und Modellprojekte."

*Anmerkung der Redaktion
Moia ist ein Sammeltaxi-Dienst. Es handelt sich hierbei um ein Tochterunternehmen des Volkswagen-Konzerns. Teststädte sind momentan Hamburg und Hannover (Stand: Juli 2019). Die Fahrpreise liegen laut des Unternehmens zwischen einer Taxifahrt und einem Fahrschein für den ÖPNV. Weitere Informationen finden Sie unter www.moia.io.

Der vorliegende Vorschlag wurde an folgendes Themenforum weitergegeben:

13. Neue Mobilität

Weiterführende Informationen zu allen Themenforen finden Sie unter www.land.nrw/de/themenforen-der-ruhrkonferenz.

Alle Beiträge wurden redaktionell bearbeitet. Originalpassagen sind durch An- und Abführung kenntlich gemacht, Kürzungen durch (…).