Untertage Pumpspeicherkraftwerk

"Die Idee ist nicht neu und wird derzeit von der RAG geprüft. Mir geht es darum, dass die Idee eines untertage Pumpspeicherkraftwerks mehr Gehör findet und nicht untergeht, da diese Idee sehr vielversprechend ist. So könnten ehemalige Zechenanlagen genutzt werden, um Energie zu gewinnen. Dazu wäre dies ein weltweites Vorzeigeprojekt, das es in der Art noch nicht gibt. Bisher waren wir im Bergbau führend, nun haben wir die Möglichkeit führend in der Technik der nachfolgenden Nutzung von ehemaligen Zechen als Pumpspeicherkraftwerk zu werden.

Dies ist eine großartige Idee der RAG, die man weiter verfolgen und umsetzen sollte. Dies würde viele Arbeistplätze schaffen, und die durch die erneuerbaren Energien stark schwankende Stromeinspeisung mitausgleichen, da Pumpspeicherkraftwerke schnell zur Verfügung stehen und Lastspitzen abfangen können. Dazu verbrauchen diese Kraftwerke bei zu viel Strom im Netz diesen, indem sie das Wasser wieder in das Becken pumpen. Dadurch sind Pumpspeicherkraftwerke wie eine riesige Batterie.

Man sollte die RAG stark dabei unterstützen dieses tolle und geniale Projekt umzusetzen, und damit das Ruhrgebiet mit einer neuen Innovation auf dem Feld von Pumpspeicherkraftwerken führend zu machen."

 

Der vorliegende Vorschlag wurde an das Themenforum 04 Urbane Energielösungen für die Metropolregion weitergegeben.

Weiterführende Informationen zu allen Themenforen finden Sie unter 
www.land.nrw/de/themenforen-der-ruhrkonferenz.

Alle Beiträge wurden redaktionell bearbeitet. Originalpassagen sind durch An- und Abführung kenntlich gemacht, Kürzungen durch (…).