Wollt ihr das eure Texte gelesen werden? – dann nehmt Bildjournalismus in den lokalen Medien endlich ernst!

ID: 18
Erstellt von Ina-Jasmin am 07.02.2019 um 20:51 Uhr
Präsentation / Vortrag

Die FH Dortmund, Fachbereich Design beendet 2019 eine Studie, die verdeutlicht, das Lokaljournalismus ohne qualitativ hochwertigen Bildjournalismus in den digitalen Medien signifikant an Reichweite und Bedeutung verliert. Wir zeigen wie Bilder den Leser binden und entwickeln Lösungen für eine visuelle Sprache im 21. Jahrhundert.

Gezählt wurden am 31.10.2018, 3030 Bilder aus insgesamt 167 Lokalteilen auf 805 Seiten (netto). Besonders interessiert haben uns hier die Bildquellen (Autoren der Bilder), welche Bildarten (Portrait, Pressebild, Illustration), welche Bildgrößen und welche Bildthemen (Geesellschafts- , Politische-, Kulturelle- , Persönliche Schicksalsthemen) hier Verwendung gefunden haben. Dabei sind uns Art und Weisen im Umgang mit Fotografie aufgefallen, die wir gerne mit anderen Medienmachern diskutieren würden.

Als Diskussionsgrundlage haben wir eine Slide-Show vorbereitet aus Scans von prägnanten Zeitungsseiten, die wir als signifikant für die Fragestellung betrachten.

Diese Session ist also alles, ein Vortrag, ein Streitgespräch und auch ein Workshop.