Familienthemen in den Medien: Ja aber wo denn?

ID: 21
Erstellt von Anna Sophie am 10.02.2019 um 22:04 Uhr
Streitgespräch

Themen, die Familien interessieren, kommen in den öffentlichen Medien viel zu wenig vor. Blogs oder Social Media Accounts schließen diese Lücke – gerade auf lokal-regionaler Ebene werden diese jedoch ehrenamtlich oder unwirtschaftlich betrieben, und dann leider oft auch bald wieder geschlossen.

Ich bin selbst Familienbloggerin (kinderhaben.de) und möchte mit euch über Familienthemen ins Gespräch kommen und wo und wie ihr gerne davon lesen, hören, sehen würdet! Gibt es in eurer Stadt ein Familienmagazin? Erfüllt es eure Ansprüche? Wie gehen die Medien in eurer Region mit Familienthemen um – auch solchen, die gerne wie Tabuthemen behandelt werden (schließende Kreißsäle, Unterversorgung mit Hebammen, Kitaplatz-Mangel, kaputte Schulklos, zu wenige OGS-Plätze...).

Fühlt ihr euch als Eltern/Kinder von den Medien ausreichend repräsentiert? Und wenn nicht: Was können wir selbst tun und was sollten wir von den existierenden Medien verlangen?

Ich freue mich auf spannende Diskussionen!